Google+ Followers

Montag, 20. Juli 2015

Rosige Zeiten

mit Rosenlikör, Rosenlimonade und natürlich Rosen!

Aber erst mal möchte ich unsere neuen Leser herzlich Willkommen heißen.
Viele haben über den Gartenmarkt auf "Bocksberg" zu uns gefunden. Fühlt
Euch wohl bei uns. Unser Blog war in letzter Zeit unser kleines "Stiefkind",
es mangelt uns zwar weder an Lust, noch an Ideen, aber leider hat
der Tag nur 24 Stunden..... - aber Ihr kennt das ja alle. Aber wir versprechen
heute hoch und heilig Besserung :-)
 

Zu ersten Mal hab ich mich mal an einen Rosenlikör gewagt.




Rezept

Blüten von 15 Duftrosen
3/4 Liter weißen Rum
150 g weißen Kandiszucker
1/2 Vanilleschote





Die Blätter vorsichtig waschen und abtropfen lassen. Zusammen mit dem Kandiszucker,
der Vanilleschote und dem Rum in ein großes Weckglas geben und verschließen. An
einem dunklen, aber nicht kalten Ort ca.3 Wochen stehen lassen und anschließend
abseihen - das wars auch schon!

Dann könnt Ihr ihn einfach pur als Likör genießen oder einen Schuss in einen guten
Prosecco geben - einfach herrlich.






Ich muss ja gestehen, dass ich die Rosenlimonade erst nur gekauft hab, weil mir die
Flasche so gut gefallen hat. Aber sie schmeckt richtig gut und lässt sich auch wunderbar
mit Sekt mischen oder man genießt sie einfach pur.


Ja und jetzt gibts noch ein paar rosa Rosen aus unserem Garten für Euch.





Meine Lieblingskletterrose "Raubritter" ist echt ein Schätzchen. Sie blüht jedes Jahr
wie verrückt und ist überhaupt nicht anfällig für Mehltau (wie es immer heißt). Also
sozusagen ist das jetzt eine "Empfehlung", gell!


Sehr gerne mag ich auch die Leonardo da Vinci. Auch sie ist ziemlich resistent gegen
sämtliche Rosenkrankheiten und blüht von Mai bis fast Oktober immer wieder. Auch
viel Regen macht ihr nicht viel aus (ok -  ich weiß, viel Regen gabs ja die letzten
Wochen auch nicht...)






Im Bauerngarten blühen kleine Fairy-Röschen pausenlos.






Und zum Schluss möchte ich Euch endlich noch die Gewinnerin unserer Buchverlosung
mitteilen. Gewonnen hat die liebe Manu von "Wir vom Ende der Straße"








Liebe Manu- ganz herzlichen Glückwunsch zu Deinem Gewinn. Mail uns doch Deine Adresse, dass wir Dir das Buch zuschicken können.

Habt alle eine schöne Sommerwoche und wie versprochen - bis bald!
Liebe Grüße, Christiane

Sonntag, 5. Juli 2015

Süßes Früchtchen trifft auf Deftiges

Sommer - Sonne - genießen...

Zum Sommer gehören eindeutig leichte Beerenkuchen bzw. - desserts.
Und wenn Ihr euren Kaffee im heimischen Garten getrunken habt, freut man sich auf den Duft von frisch Gegrilltem in den Abendstunden. Mmh so schmeckt der Sommer!


Hier mein Vorschlag für ein feines Dessert: Erdbeercreme





Rezept:

250 g Erdbeeren
250 g Quark
1 Eigelb
1/8 l Milch
100 g Zucker
1/2 P. Vanillezucker
1/4 l Sahne


Die Erdbeeren klein schneiden und in  Dessertschalen füllen. (( Ich nehme meist einfache Trinkgläser - gerne auch aus einem schwedischen Möbelhaus und die Masse ergibt 8 Gläser))
Ihr könnt auch die Erdbeeren mit etwas Rum oder Cognak beträufeln.

Quark, Eigelb und Milch glattrühren - Zucker und Vanillezucker darunter vermengen -
die steif geschlagene Sahne vorsichtig unter die Quarkmasse heben
und auf die Erdbeeren geben - für einige Stunden im Kühlschrank kaltstellen.

Fertig!










Für die Grillparty empfehle ich Faltenbrot:

Rezept:

600 g Mehl
300 g lauwarmes Wasser
1 Würfel Hefe
1/2 TL Zucker
2 TL Salz
50 g Öl
Kräuterbutter (( nicht geizen damit!)





Einen Hefeteig herstellen und vorerst 2 x gehen lassen.
Danach ausrollen und mit Kräuterbutter bestreichen und wie gesagt damit nicht geizen!
Streifen der Länge nach schneiden und diese Streifen wie eine Ziehharmonika aufrollen - in den Bräter legen ein letztes Mal gehen lassen - anschließend bei 170 Grad ca. 20 bis 25 Minuten backen.

Ich wünsche euch noch einen schönen ((nicht zu heißen)) Sommer. Genießt die Zeit im Freien!

Ganz liebe Grüße
Eure Alex.









Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...