Google+ Followers

Montag, 31. August 2015

Hoffest bei Irmi

Heute nur das Wichtigste in Kürze: Wir laden Euch alle herzlich ein zu Irmis Hoffest, bei dem wir drei und auch andere ganz besonders kreative Menschen ausstellen.



Ganz liebe Grüße und vielleicht bis Samstag,
Alex, Christiane und Susi

Samstag, 22. August 2015

Triumph

Was der einen ihre Vespa ist der anderen ihre Triumph... Lange habe ich schon nach einer alten funktionstüchtigen Schreibmaschine gesucht, und siehe da, der Opa hatte eine im Keller stehen. Hach, was hab ich mich über das Maschinchen gefreut. Schaut doch mal: Ist die nicht toll?


Mir gefällt die Schrift so gut und sie ist für Karten- und Papierbastler einfach ein Muss. Es war noch nicht mal ein neues Farbband nötig, nur an die Handhabung muss ich mich erst wieder gewöhnen (eine Entertaste gibt's da ja nicht...). Ein paar Kärtchen habe ich auch gleich mit dem nostalgischen Text verschönert.



Und sogar einen Zweitnutzen hat die Schreibmaschine: Sie macht sich als Kartenhalter nützlich. Daher kann ich euch heute ein paar meiner neuesten Werke zeigen.


Glückwunsch und Geburtstagskarten in hellen Farben. Bei den Wimpelkarten habe ich mich von einer Verpackung von Jenni Pauli inspirieren lassen.


Hier auf der Babykarte seht Ihr die Schreibmaschinenschrift.


Noch ein paar Geburtstagskarten - die braucht man ja immer mal.


Und noch eine Trauerkarte, die ich immer nicht so gerne mache, aber die Kombination aus Vanille, Schwarz und ganz wenig Savanne (beige) finde ich ganz schön.

Liebe Grüße und einen schönen Sonntag,
Susi

Samstag, 1. August 2015

Dolce Vita

Hallo Ihr Lieben,
endlich haben auch bei uns die Ferien begonnen - und dazu noch
herrliches Wetter - was will man mehr.

Da wir die erste Woche erstmal zuhause sind, hab ich ein bisschen 
Italien zu uns geholt und Cantuccini gebacken.
Dazu gabs meinem absoluten Lieblingskaffee aus Italien:
Einen Nannini!




Rezept:

280 g Mehl
150 g Zucker
1 Prise Salz
2 TL Backpulver
20 g Anislikör
2 Eier
1 Eigelb
150 g ungeschälte Mandeln

Mehl, Zucker, Salz, Backpulver Anislikör, Eier und Eigelb verrühren bzw. verkneten.
Ich habs im Thermomix gemacht, aber es geht sicher mit jeder Küchenmaschine auch.
Anschließend die Mandeln dazugeben und vermischen. Falls der Teig sehr klebt,
einfach noch ein wenig Mehl untermischen.

Aus dem Teig ca. 3 cm breite Rollen Formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes
Backblech legen. Genügend Abstand dazwischen lassen. Im vorgeheizten Backofen
auf 180 °C 20 Minuten backen. Der gebackene Teig ist dann noch weich.

Den Backofen auf 150 °C zurückdrehen und mit einem schaften Messer die Rollen
in ca. 1 cm breite Streifen schräg schneiden und mit einer Schnittfläche nach unten
wieder auf das mit Backpapier ausgelegte Backblech legen und weitere 10 Minuten
backen.

Alex war beim Probenaschen da - und gell - sie waren sehr lecker!




 Schon lange wollte ich Euch das italienische Schätzchen von meinem Mann zeigen :-)
Sie ist sogar ein paar Jährchen älter aus ich und aus dem Jahr 1964.




 Sie ist noch ganz original lackiert und ich finde sie mit ihren
Schrammen richtig schön. Als wir letze Woche vor der Pizzeria damit
wegfuhren sagte sogar eine Frau zu uns: " Hui, die ist ja richtig shabby!"




 Ok, der Lavendel ist jetzt nicht aus Italien, sondern vom Garten, aber hat
doch auch was italienisches....




 Erst war ich ja seeeehr skeptisch, als das Ding bei uns vor ein paar Jahren
ankam - es ist auch nicht die einzige - eine weitere steht zerlegt im Keller.....





 ...aber jetzt find ich sie einfach richtig toll und es ist total schön, 
damit bei schönem Wetter duch die Gegend zu düsen.











 Und weil mein Mann meint, zwei Vespas sind noch zu wenig bella Italia, kam
letzte Woche auch noch eine Capri für mich bei uns an.
Viel mehr kann ich Euch da noch nicht zeigen, da sie in drölfzehnsiebenundzwangigtausend
Einzelteile zerlegt ist - aber wenn sie läuft (steht seit meinem Geburtsjahr - und ich bin
auch schon gute vierzig), dann zeig ich sie Euch.
  





Und dann bleib ich doch gleich noch ein wenig in Italien und zeig
Euch, was ist von der lieben Theresa vor einiger Zeit gewonnen habe.
Diese drei zauberhaften Armbänder aus Italien. Liebe Theresa, es ist
zwar schon einige Zeit her - aber nochmal vielen herzlichen Dank dafür.
ist heute eine richtige Empfehlung. Theresa ist Schweizerin lebte ein Jahr mit ihrem 
Mann in Florenz und ich sags Euch, der Blog ist genailer als jeder Reiseführer.
Wunderschöne Bilder und Texte - schaut bei ihr mal vorbei.






 Ich wünsche Euch allen noch ein wundervolles Wochenende, schöne
Ferien und allen, die verreisen, einen tollen Urlaub.

Ciao, Christiane






Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...