Google+ Followers

Freitag, 22. April 2016

Frühling im Garten....


....bevor morgen doch tatsächlich der Winter wieder kurz vorbeischauen soll. 
Oh je - ich kanns noch gar nicht glauben.
Jetzt wärs doch echt langsam genug - also Ihr Lieben - 
seid alle schön artig am Wochenende, dass der Wintereinbruch
ein ganz kurzes Intermezzo bleibt - gell!




Im Moment ist es draußen total warm und ich genieße die Arbeit im
Garten sehr. 




Das Licht ist heute vom Wüstenstaub so schön. Ich mag das total gerne.




Obwohl ich "eigentlich" gar keine gelben Blumen im Garten hab, dominieren 
zur Zeit die Blüten des Wolfsmilch doch sehr. Außer der Wolfsmilch darf
in gelb auch noch der Frauenmantel blühen - ansonsten mag ichs lieber rosa,
weiß und im Garten doch tatsächlich auch blau :-) 









 Ach ja ok - die Zitronen sind auch noch gelb und schon ganz schön
reichlich.





Ja und schaut mal da - wir habe seit kurzem vier
neue Hühner. Nach über 5 Jahren sind jetzt
das letzte halbe Jahr leider drei gestorben... aber sie hatten bei uns 
wirklich ein wunderschönes Hühnerleben und schauen
jetzt sicher vom siebten Hühnerhimmel auf uns runter.
 Wir haben uns für zwei graue Königsberger und
zwei Schokoleger entschieden - ja richtig - Schokoleger.
Sie legen zwar keine Schokoladeneier, aber so dunkle
Eier - wie Schokolade halt :-).
Aber davon mehr im nächsten Post....




Ich wünsche Euch allen ein wunderschönes Wochenende,
genießt den schönen Frühlingstag, bevor
wir uns das Wochenende wieder im Haus gemütlich machen
dürfen/müssen.

Ganz liebe Grüße, Christiane



Donnerstag, 7. April 2016

frühlingsfrisch...

Wann ist Frühling?
Ganz sicher: Wenn die Natur wieder aus dem Winterschlaf erwacht,
die Vöglein morgens vor deinem Fenster zwitschern
und die Tage länger werden. Für mich jedoch ein eindeutiges Indiz dafür,
dass die Natur sich verändert und alles im Aufbruch ist: 
Wenn die Luft wieder so riecht,
als wäre sie frisch gewaschen.
Frühling -  die schönes und spannendste Jahreszeit!



 

Nicht nur die Bastellaune nimmt neue Dimensionen an, auch in der Küche
hat man wieder mehr Lust, Neues auszuprobieren.
So habe ich mich an einen Quark-Hefe-Zopf gewagt und ich muss sagen: "Einfach köstlich".
Durch den Quarkanteil bleibt der Zopf einige Tage schön saftig. Ihr müsst ihn einfach mal ausprobieren!
 

Hefezopf mit Quark

 

Zutaten:
 
350 g Weizenmehl
10 g Hefe
1 TL Zucker
1 TL Salz
50 ml lauwarme Milch
250 g Quark (40 %)
80 g Zucker
1 Ei
50 g weiche Butter
1 Eigelb
etwas Kondensmilch

           

           
Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Ruhezeit: ca. 2 Std.
           
     Zubereitung:
 
Die Hefe zusammen mit 1 Salz und 1 Zucker in der Milch auflösen. Kurz stehen lassen Mehl in eine Schüssel sieben. Den Quark mit dem Ei und dem Zucker gut verrühren und zum Mehl geben. Die Hefemilch und die Butter dazugeben und mit dem Knethaken der Küchenmaschine zu einem homogenen Teig verarbeiten. Das dauert mindestens 10, besser noch 15 Minuten.
Mit einem feuchten Küchentuch abgedeckt mind. 60 min im Warmen gehen lassen. Der Teig sollte sich merklich vergrößert haben.

Den Teig aus der Schüssel auf eine bemehlte Fläche geben. In drei gleichgroße Stücke teilen. Aus diesen 3 gleichlange Stränge bilden und daraus einen Zopf flechten. Den Zopf auf ein gefettetes oder mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

Das Eigelb mit etwas Kondensmilch und einer Prise Salz und Zucker verrühren. Auf den Zopf streichen.
Den Zopf noch mind. eine halbe Stunde gehen lassen.

Inzwischen den Ofen auf 170 Grad Heißluft (190 Grad Ober-Unterhitze) vorheizen.
Den Quarkzopf auf der mittleren Schiene in ca. 40 Minuten goldbraun backen

Und so sieht das Ergebnis aus!
Viel Spaß beim Backen und gutes Gelingen!
 

Frühlingsglaube

Die linden Lüfte sind erwacht,
Sie säuseln und weben Tag und Nacht,
Sie schaffen an allen Enden.
O frischer Duft, o neuer Klang!
Nun, armes Herze, sei nicht bang!
Nun muss sich alles, alles wenden.

Die Welt wird schöner mit jedem Tag,
Man weiß nicht, was noch werden mag,
Das Blühen will nicht enden.
Es blüht das fernste, tiefste Tal;
Nun, armes Herz, vergiss der Qual!
Nun muss sich alles, alles wenden.

 
                                                                        Ludwig Uhland
                                                                        (Erstdruck 1813)
 

In diesem Sinne wünsche ich euch viele spannende Momente, kreative Ideen 
und genießt die Tage in der Frühlingssonne!
 
Eure Alex.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...