Google+ Followers

Dienstag, 24. Mai 2016

Zeit für süße Früchtchen...

Hallo Ihr Lieben,
 
ich weiß nicht, wie bei euch das Wetter ist; bei uns hat es sich jedenfalls richtig eingeregnet. Die frühsommerliche Stimmung ist (vorerst) dahin...
Kein Grund den Kopf in den Sand zu stecken, Regentage eignen sich ja auch dazu, um Neues auszuprobieren. Da ja gerade Erdbeerzeit ist, habe ich eine super leckere Erdbeertorte ausprobiert, das heißt, ich habe einfach aus zwei Rezepten eines gemacht.
Warum? Da ich die Füllung des einen Rezepts super interessant fand und sich das Grundrezept meiner bereits vielfach erprobten "Schneetorte" als absolut sicher erwiesen hat, habe ich einfach beide Rezepte gemischt und das ist dabei rausgekommen:
 
 
 
 
Gerne verrate ich euch das Rezept:
 
Für die Böden
 (ihr müsst nacheinander zwei Böden backen):
 
120 g Butter bzw. Rama
120 g Zucker
1 P. Vanillezucker
1 P. Salz
5 Eigelb
145 g Mehl
3/4 Teel. Backpulver
 
aus den angegebenen Zutaten einen Rührteig herstellen, kurz kaltstellen.
 
Belag:
5 Eiweiß
220 g Zucker
100 g Mandelblättchen
 
Eischnee herstellen
 
Erdbeerfüllung:
 500 g Erdbeeren
4 Blatt Gelatine
2 Eßl. Erdbeerkonfitüre
1 unbehandelte Zitrone
250 g Schlagsahne
Puderzucker zum Bestreuen
 
Zubereitung:
 
Aus den oben genannten Zutaten einen Rührteig herstellen, etwas kaltstellen. Darauf achten, dass ihr eure Backform gut ausbuttert und mit Semmelbrösel bestreut. Die Hälfte des Teiges in die Form geben, darauf die Hälfte des Eischnees, Mandelblättchen drüberstreuen. Nun werden zwei Böden gebacken, ca. 20 Minuten bei 175 Grad.
 
Zu Beginn 2 bis 3 Erdbeeren zur Seite legen, diese dienen als "Topping" zum Schluss.
Gelatine einweichen und 8 Min. quellen lassen.
125 g Erdbeeren pürieren, die restlichen Erdbeeren in kleine Stücke schneiden und vorerst
 beiseite legen.
Zu den pürierten Erdbeeren gesellen sich nun die Erdbeerkonfitüre, 3 EL Saft der unbehandelten Zitrone, etwas Zitronenschale und die aufgelöste Gelatine.
Diese Masse kurz kalt stellen, bis alles geliert.
In der Zwischenzeit die Sahne schlagen (Sahnesteif nicht vergessen!) die restlichen Erdbeeren dazugeben und die gelierte Masse ebenfalls. Alles vorsichtig unterheben.
 
Die Masse nun auf einen  Boden geben und gut verstreichen, einen Tortenring anlegen.
Nun den anderen Boden in 12 gleiche Stücke schneiden und ihn auf die Masse geben, kaltstellen.
Zum Servieren das Ganze noch mit Puderzucker bestreuen und in die Mitte die restlichen
Erdbeeren geben - fertig!
 
Ich wünsche euch viel Spaß beim Ausprobieren!
 
Apropos "Süße Früchtchen": Mein Kater Mogli gehört auch eindeutig dazu!
 
 
 
 
 
In diesem Sinne wünsche ich euch eine schöne Woche, einen entspannten Feiertag, immer wieder neue Ideen und bleibt weiterhin neugierig!
 
Eure Alex.

Sonntag, 15. Mai 2016

Pfingstgrüße

Hallo Ihr Lieben,

habt Ihr es Euch schon gemütlich gemacht? Das Pflingstwetter hab ich mir auch anders
vorgestellt....

Da wir schon wieder auf unsere nächste Ausstellung werkeln, habe ich von ein paar
Dingen von mir und Alex Bilder gemacht - die von Susi folgen noch.
Wir sind grad dabei, einen neuen Flyer zu entwerfen und brauchen dazu dringen
neue Fotos. Darum sind wir in den Garten gehuscht und hatten da zum Glück 
letzte Woche noch tolles Wetter.

Schaut mal, was wir da für Euch haben...

Kronen als Kissen oder Schalen....





Alex hat ganz tolle Taschen in wunderschönen Pastelltönen genäht....





 ... ja und Herzen überwiegen bei uns immer noch :-)


 







 


 Töpfe und Döschen für allerlei Schnickschnack.....





und nochmal Herzen aus Stoff und Ton....





Zum Schuß noch Häuschen für den Garten. Natürlich haben wir noch
viiieeell mehr gemacht (bzw. "räusper" machen wir noch). 
Aber da gibts sicher vor der nächsten Ausstellung noch einen Post.

Ich wünsch Euch noch ein wunderschönes Pflingstwochenende!
Liebe Grüße, Christiane


"Anhang"
Na, da häng ich mich doch gleich mit dran und zeig Euch noch ein bisschen "Papieriges". Eigentlich ist der Mai nicht gerade ein Bastelmonat, diese schöne Zeit muss man einfach draußen genießen, denn ich finde, im Mai sind sogar die Regentage schön. Mich ruft gerade der Garten und hält mich ordentlich auf Trab: Kartoffeln wollen gelegt, Blumen gepflanzt und die Beete von Unkraut und Schnecken befreit werden. Aber damit der Basteltisch nicht so ganz einstaubt, findet sich zwischendurch auch immer eine Gelegenheit zum Werkeln. So sind in den letzten Tagen wieder einige Bilder entstanden:

In Creme-Schwarz und ein bisschen Vintage-Style... Meine gelbe Magnolie wollte unbedingt mit aufs Bild und da sie ganz gut zu dem gelb-stichigen Vintagelook passte, will ich mal nicht so sein...

Schon vor längerer Zeit habe ich diese Explosion-Box für eine Hochzeit gebastelt und da der Mai ja auch der Hochzeitsmonat ist, möchte ich sie euch auch noch zeigen:
Passend zum Anlass in Weiß und Grau-Beige gestaltet. Öffnet man den Deckel so klappen die Seiten auseinander und können individuell mit Geld und persönlichen Wünschen gefüllt werden.
 
Herzliche Grüße und genießt den Mai!
Susanne

Sonntag, 8. Mai 2016

Landidyll zum Muttertag


 Hallo Ihr Lieben!
 
Einmal Landidyll bitte! Kein Problem! Als ich kürzlich auf einen spontanen Kaffeeplausch
bei meiner lieben, alten ("alten" durchaus herzlich gemeint und soll heißen
langjährigen) Freundin war, musste ich einfach ein paar Bilder knipsen.
 Alles steht in voller Blüte und die vielen kleinen Sitzgelegenheiten wurden liebevoll dekoriert. Von der Terrasse aus hat man einen herrlichen Blick auf den weitläufigen Garten und die Holzhütte lieferte das erste Motiv. Sofort fiel mir die Überschrift des nächsten Post ein, nämlich "Landidyll" und ich finde, das passt ganz wunderbar!

 


 In diesen Tagen, an denen man sich wieder gerne im Freien aufhalten will,
bieten sich wieder neue Impulse und Inspirationen und man hat wieder Lust Neues auszuprobieren.
 
Zur Zeit werkeln wir drei ja schon wieder fleißig, denn neue Projekte stehen an.
Ihr dürft gespannt sein!
 
Ende Juni (25.-26.06.2016) sind wir dann
auf dem Bocksberger Burgmarkt anzutreffen und wer in der Nähe wohnt, sollte sich diesen
 tollen, facettenreichen Markt nicht entgehen lassen!
 
 
 
Ich wünsche nun allen Müttern einen wunderschönen Muttertag,
genießt die Sonne und lasst es euch gutgehen!
PS: Danke Sandra, für die tollen Bilder!
 
Eure Alex.
 
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...