Google+ Followers

Samstag, 28. Juni 2014

Liebhaberstücke on Tour

Fast schon wieder eine ganze Woche ist es her, dass wir uns aufgemacht haben zu einem der allerschönsten Kunsthandwerkermärkte des Landes, in Bocksberg. Letzten Sonntag sind wir bei Traumwetter dort hin gefahren und haben einen Nachmittag lang ausgiebig schöne Dinge bewundert, geratscht, liebe Bekannte getroffen, die Marktatmosphäre genossen, geschlemmt, neue Ideen entsonnen, die Schönheit der Natur aufgesogen und gaaanz viel gelacht (wie immer, wenn wir zusammen sind...).

 

 
Wie ihr seht, waren wir an diesem Sonntag nicht die einzigen Besucher... aber aufgrund der hohen Temperaturen bewegten sich alle etwas langsamer, waren entspannter und jeder konnte alles bewundern.

 
 
 
  Es waren einige unserer Lieblingssaussteller da, wo wir lange und ausgiebig verweilten und natürlich auch "ein bisschen" einkauften.

 
 
 
Schöne Ecken für ein gemütliches Päuschen gab es natürlich auch... Also für uns steht fest: Wir kommen nächstes Jahr wieder und für euch lautet unsere Empfehlung: Mädels, wer im Umkreis von 200 km von Bocksberg wohnt: Es lohnt sich auf jeden Fall dort nächstes Jahr vorbeizuschauen, einen idyllischeren Markt werdet ihr nirgends finden.

Wir hätten Euch gerne so viel mehr Fotos gezeigt, aber wir waren so geflasht von den vielen schönen Eindrücken, dass wir oft schlichtweg vergessen haben, den Auslöser zu drücken. 

Morgen steht schon wieder das nächste Highlight an: Bei uns im Ort ist "Tag der offenen Gartentür" und da müssen wir natürlich hin...

Liebe Grüße und einen schönen Sonntag - was macht ihr denn eigentlich?
Alex, Christiane und Susanne

Mittwoch, 25. Juni 2014

Herzhafte Kräutermuffins mit Dip

Hallo Ihr Lieben,

im Kräutergarten gibts schon so viel zu ernten. Ganz viel
Thymian, Rosmarin, Salbei, Petersilie, Schnittlauch,
Bohnenkraut, Basilikum ...... konnte ich gestern schon ernten. Vor
einiger Zeit hatte ich in einer Zeitschrift ein Rezept entdeckt,
habs dann auch versucht, hat toll ausgeschaut, aber nicht
geschmeckt und darum hab ich es umgewandelt, wieder
ausprobiert und jetzt ist es gut!

Probiert´s selbst mal aus!





Kräutermuffins:


1 großen Bund frische Kräuter
(z. B. Petersilie, Schnittlauch, Rosmarin, Thymian,
Bohnenkraut, Salbei, Basilikum...., also diese
Kräuter hab ich genommen)
50 ml Olivenöl
1 Zwiebel
1 TL Salz
Pfeffer
100 g geriebener Parmesan
2 Eier
250 ml Milch
250 g Mehl
1/2 Päckchen Backpulver

Backofen auf 175 ° C vorheizen, gewaschene Kräuter hacken
und mit dem Öl vermischen oder pürieren. Zwiebel fein hacken
und mit Mehl, Backpulver, Salz, Pfeffer mischen.
Parmesan mit den Eiern, Kräutern und Milch verquirlen, unter
die Mehlmischung rühren und den Teig in Muffinsförmchen
füllen.

Ca. 25 Minuten backen.

Anschließend könnt Ihr sie noch mit Kräutern verzieren.













Dazu gabs einen Frischkäse-Quark-Dip mit frischen Kräutern.

Frischkäse-Quark-Kräuterdip

 

300 g Frischkäse
200 g cremigen Magerquark
Kresse, Schnittlauch, Petersielie und etwas  beliebige Kräuter
(ich hab die gleichen wie für die Muffins genommen), Salz, Pfeffer,
rote Pfefferbeeren

Die kleingeschnittenen Kräuter mit dem Frischkäse und dem Quark
verrühren, würzen und mit Kräutern und den restlichen roten
Pfefferbeeren verzieren.





Außerdem hab ist heute schon Hustensaft gemacht, Kräuteröl und  
Knoblauch eingelegt. Wenn Ihr wollt, zeig ich Euch das noch....
in einem extra Post.

Habt Ihr vielleicht für mich noch leckere Rezepte
mit frischen Kräutern? Was macht Ihr mit Euren Kräutern?




Ich wünsch Euch noch einen wundervollen Tag,
morgen viel Spaß beim Fußball schauen und 
feste die Dauen drücken, dann kann nichts mehr
schiefgehen!

Ganz liebe Grüße, Christiane

Mittwoch, 18. Juni 2014

Rosa Rosenzauber, ein Gewinn und Nettigkeiten

Hallo Ihr Lieben,

wir wollen uns mal wieder bedanken...
Danke - dass Ihr unseren wunderbaren treuen Leser seid,
Danke - für Eure vielen lieben Kommentare,
Danke - einfach, dass es Euch gibt!
Wir haben auch schon ein "Danke" für Euch
vorbereitet, aber in der Ferienzeit bekommen
wir es einfach nicht auf die Reihe, dass wir drei
einen gemeinsamen Fototermin schaffen - eine ist
immer weg. Aber bald...

Und unsere neuen Leser möchten wir auch noch
ganz, ganz herzlich begrüßen - schön, dass Ihr den
Weg zu uns gefunden habt!

Eine rosa Schönheit möchte ich Euch heute zeigen.
Kennt Ihr die Kletterrose "Raubritter" Bei uns
am Rosenbogen tobt sie sich gerade aus. Sie ist
noch nicht ganz aufgeblüht, aber ich habe sie
schon vor einer Woche fotografiert.....
... und Sturm und starken Regen mag sie gar nicht
so sehr....und es wäre doch so schade, wenn ich Euch
diese Schönheit nicht mehr zeigen könnte...






... sie ist sehr blühfreudig und hat unzählige Blüten...,
sie duftet sehr stark, wenn auch irgendwie etwas anders als
alle anderen Rosen, also ich meine seltsam anders :-)







... die Blüten sind ganz zart und fein und dennoch hält sie 
einige Wochen an. Leider blüht sie aber nur einmal....





Eine ganz robuste Rose, mit wunderschön gefüllten Blüten ist
auch die "Leonardo da Vinci". Sie hält selbst starkem
Regen stand, bekommt keinen Rost und Mehltau, blüht mindestens 3 mal. 


Ich muss Euch heute unbedingt noch meinen Gewinn zeigen








Dieses wunderschöne Tablettset von Rice mit
dem tollen Löffel hab ich gewonnen. JUHU!!!!!
ANi hat mir diese traumhaften Zeilen selbst geschrieben. Seht
Euch das mal an! Das ist doch der Wahnsinn!
Ist sie nicht eine Künstlerin? Macht sie das nicht toll? 
ANi nochmal vielen, vielen
Dank für den wundervollen Gewinn.

Kennt Ihr alle  ANi´s Blog Flöckchenliebe?
Wenn nicht, dann hopp, hopp vorbeischauen, ein unglaublich
schöner Blog!

Aber das ist noch nicht alles. Ich hab auch noch
Nettigkeiten bekommen. Einmal von 





Sie hat mir dieses wunderschöne Herzchen selbst genäht
und diese schöne Karte war auch noch dabei und alles war ganz
liebevoll verpackt....
Liebe Andrea, nochmal ganz herzlichen Dank, ich hab mich
riesig gefreut, sofort das richtige Plätzchen gefunden und freu
mich jeden Tag daran. 


Und noch eine Nettigkeit kam ins Haus geflogen.




Sie hat mir diesen wunderschönen Topflappen gehäkelt und 
ein Herzchen drauf genäht. Auch ein kleines Kissen, 
Duftseifchen und ein Röschen waren noch dabei.... und noch
dieses herzige selbstgehäkelte Röschen (ist schon an einer
Tasche)
Liebe Birgit, Du weißt, dass das meine Lieblingsfarben sind, gell? 
Vielen lieben Dank auch nochmal an Dich.
 Wenn Ihr die Blogs von Birgit und ANi noch nicht kennt,
dann schaut doch gleich mal vorbei - Ihr würdet sonst
echt was verpassen.

Ihr wisst, was jetzt kommt?
Genau - ich starte heute eine neue Nettigkeitenrunde. Die
ersten drei, die "Ja" sagen beim kommentieren, sind mit
dabei und bekommen von mir in der nächsten Zeit eine
kleine Überraschung.....und geben dann ebenfalls drei
Nettigkeiten auf dem gleichen Weg weiter. Wenn Ihr keine
Zeit habt mitzumachen, einfach vermerken, gar kein Problem,
ich kenn das mit dem Zeitmangel....

Ich wünsche Euch noch einen wunderschönen Sommertag!

Liebe Grüße, Christiane

Dienstag, 17. Juni 2014

Wenn Gäste kommen . . .

Liebhaberstücke by Alex.



... muss man nicht immer eine Torte backen, man kann auch mal auf ein altes, traditionelles
Hefegebäck zurückgreifen: Die gute alte Kirschnudel! Frisch zubereitet und noch lauwarm ist sie ein Gedicht und ich möchte nicht mit einer Torte tauschen! Aber Achtung: Nicht zu viel vom warmen Hefeteig naschen, sonst bekommt man Bauchschmerzen!

Hier das Rezept für ca. 8 große Nudeln:


500 g Mehl
  80 g Butter
  80 g Zucker
   1/2 Päckchen Hefe
   knapp 1/4 l lauwarme Milch
    1 Ei
    etwas Salz
    1 Vanillezucker

Zubereitung:

Mehl in eine Schüssel geben, in die Mitte eine kleine Vertiefung arbeiten und dort die Hefe hineinbröseln, außen herum kommt nun der Zucker mit dem Vanillezucker.
Die lauwarme Milch jetzt in die Mitte gießen und so einen Vorteig fertigen, Teig gehen lassen!

Ich bin ein Verfechter von frischer Hefe, denn ich denke, so das besserer Backergebnis zu erzielen!
Also keine Angst vor Hefe!

Wenn der Teig ca. 20 min. gegangen ist, die restlichen Zutaten beimischen und gut durcharbeiten - wieder gehen lassen bis der Teig ca. doppelt so groß geworden ist.

... wieder 20 Minuten später, den Teig zu gleich großen Stücken aufteilen, ausrollen und in die Mitte ca. 10 Kirschen geben, mit Vanillezucker bestreuen, den Teig zum Verschließen an den Kanten mit Butter bestreichen - fertig ist die Nudel! Zum Schluss werden die Nudeln von außen noch mit Butter bestrichen - nochmal kurz gehen lassen.

Jetzt ist es endlich so weit! Rein in den Ofen. Der Duft von frisch gebackenem Hefeteig ist einfach unwiderstehlich! Die Kirschnudeln werden ca. 30 Min. bei ca. 175 Grad in einer gut gebutterten Auflaufform (oder das gute alte Kar) gebacken.

Gutes Gelingen wünscht euch Alex.

 
 

 

Die wahre Lebenskunst besteht darin,

im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen.



                                                                                           Pearl S. Bucks

Samstag, 14. Juni 2014

Sommer in Venedig






Liestücke Liebhaberstücke by Alex.

                                            

                                                           Hallo Ihr Lieben,

heute möchte ich euch ein paar Impressionen aus Venedig senden.
Vor ein paar Tagen war ich mit meiner Familie in der legendären Lagunenstadt unterwegs
und die Eindrücke waren einfach traumhaft schön.
Neben den bekanntesten Sehenswürdigkeiten wie Piazza San Marco mit Dogenpalast, Markuskirche und Campanile, ist Venedig eine echte Künstlerstadt, deren kreatives Schaffen dir auf Schritt und Tritt begegnet. 

 

Liebhaberstücke by Alex.
Unzählige kleine Werkstätten, gefolgt von prachtvollen, eleganten Geschäften sind hier zu finden. Und immer steht eines im Vordergrund: Handarbeit.
Beeindruckend ist hier die Fertigung der bekannten und typischen Venezianischen Masken, heute noch so interessant, wie zu Casanovas Zeiten! Karneval in Venedig muss magisch sein!



 viele, viele Palazzi  aus vergangenen Tagen...



  
Liebhaberstücke by Alex.


 

Seine Freude in der Freude des anderen zu finden,

 das ist das Geheimnis des Glücks

 

George Bernanos

Ich wünsche euch noch ein schönes Restwochenende

bis bald

eure Alex.

 

 








Mittwoch, 11. Juni 2014

Ein wundervoller Sommertag!



Hallo Ihr Lieben,

Wenn ein neuer Tag dir zuzwinkert, 
dann nimm seine Hand und setz dich mit ihm in die Sonne, 
beeile dich nicht und freu dich von Herzen, 
sei gut zu dir selbst - und der Tag gehört dir.


.... das haben wir zwei verbliebenen Liebhaberstücke, Susi
und Christiane, heute gemacht. Alex ist samt Familie
nach Venedig ausgebüchst und lässt uns hier alleine zuhause
schwitzen. 

Aber Alex - nicht mit uns, wir haben uns einen
wunderschönen Tag gemacht..... :-)))







Wir haben unter dem alten Apfelbaum Kaffee getrunken und
leckeren Apfelkuchen gegessen....






... Blumensträuße mit wundervollen Blumen aus
dem Garten gebunden und über das
Leben und unsere Träume sinniert....




...erfrischende Holunderblütenlimonade geschlürft....




... und das schattige Plätzchen einfach genossen...  






...ein erfrischendes Kräuterfußbad genommen.....





.... wir hatten ganz viel Spaß und waren aber auch
mal ganz leise, so dass die Meisenmutter in
ihr Baumhöhlennest fliegen konnte...




 ...  wir hatten einen wunderschönen Tag...






Wie habt Ihr diesen traumhaften Sommertag verbracht?
Habt Ihr vielleicht auch Euren Garten genossen und
es Euch gut gehen lassen?
Gerne hättet Ihr auch zu uns kommen können!

Ganz liebe Grüße,
Susi und Christiane




Sonntag, 1. Juni 2014

Endlich! - Erdbeerzeit


Hallo Ihr Lieben,

endlich gibt´s bei uns auch heimische Erdbeeren
auf´m Feld oder im Garten.

Nachdem ich heute in der Früh gefragt wurde:
"Wann gibt´s denn jetzt endllich mal wieder
Erdbeertiramisu???" - bin ich mit unserem
"Kleinen" zum Erdbeerfeld gefahren und es gab
ganz wunderschöne und ganz leckere Beeren
und wir haben eine riesige Schüssel davon gepflückt
und viel gleich auf´m Feld vernascht!

Und so gab´s heute ein Erdbeertiramisu!

 




Den größten Teil hab ich in einer großen Auflaufform gemacht und
ein paar Portionen gab´s im Glas.



  

Rezept

"Erdbeertiramisu" 

 

Das ist das Rezept für die "normale" Portion. Ich hab das Doppelte gemacht,
weil die Form so groß ist und ich eine größere Menge brauchte
und eben noch ein paar Gläser befüllen wollte....


1 Kilo Erdbeeren
350 g Mascarpone
200 g Sahne
200 g Joghurt
100 g Puderzucker
Löffelbiskuit
Zitronensaft

Die Hälfte der Erbeeren mit etwas Puderzucker und dem Zitronensaft
pürieren, den Rest in Scheiben schneiden. Den Mascarpone mit dem 
Joghurt und dem Puderzucker verrühren und die geschlagene Sahne
unterheben.

Anschließend alles in die Auflaufform schichten:
1. Löffelbiskuit
2. Erdbeerpüree
3. Erdbeerscheiben
4. Mascarponecreme
... und dann alles noch mal von vorne....


 .... noch mit ein paar Erdbeeren verzieren und für mindestens
2 Stunden ab in den Kühlschrank...

 




 In die Gläser hab ich etwas mehr Erdbeerpüree gefüllt, 
mein Mann und unser "Kleiner" habens auch gleich
verdrückt. Unser "Großer" mag keine Erdbeeren....
 Ihr könnt auch die Löffelbiskuitt etwas in Orangenlikör
oder Erdbeerlikör tränken - ich hab heute den
Alkohol weggelassen.








Hallo Ihr Lieben,

ich (Susanne) häng mich heute einfach mal an, denn nicht nur bei Christiane
gab's heute Erdbeeren... Auch ich bin heute zu meinem Lieblingserdbeerfeld
gefahren und hab eine riesengroße Schüssel feinster Erdbeeren mit nach
Hause genommen. Ich hab dieses Jahr erst einmal Erdbeeren gegessen -
aus dem Supermarkt und die find ich nicht wirklich lecker. Bei mir müssen
sie einfach frisch aus dem Garten oder eben vom Erdbeerfeld kommen.
 Die feinen Früchtchen gab es mittags zu Rohrnudeln und Vanilleeis
(leider kein Foto), nachmittags wurden sie pur genascht
(auch kein Foto) und abends als Bowle genossen hmmmm.... 

Wollt Ihr ein Schlückchen? Bitte, gerne:



Wenn jemand zu uns kommt und uns erzählt,
auf dem Mond wachsen Erdbeeren,
beginnen wir sofort,
ihn davon zu überzeugen,
dass dies doch nicht möglich sei,
anstatt uns zu fragen,
warum ihm solch absonderliches einfiele,
unsere Aufmerksamkeit zu erlangen.

Sigmund Freud
(by Alex)

Wie esst Ihr Erdbeeren denn am liebsten? 
Ganz frisch? Oder auf´m Kuchen! Oder als Torte?
Oder Marmelade? Oder.....?

Wir wünschen Euch eine schöne Erdbeerzeit
Christiane, Susanne und Alex

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...