Google+ Followers

Montag, 8. August 2016

rosige Zeiten...

Da die Tage schon ein bisschen kürzer werden und sich der Nebel morgens bereits
auf die Täler legt, möchte ich euch noch einmal in ein üppig blühendes
Gartenparadies entführen! Nein, leider ist das nicht mein Garten,
aber ich durfte diese wundervolle Anlage - wie jedes Jahr übrigens - einen ganzen Nachmittag bei Kaffee und Kuchen genießen. Herrlich!
Ein bisschen wie bei Rosamunde Pilcher! 
 
 
Die Besitzerin hat diesen wunderschönen Garten nach englischem Vorbild gestaltet und
das feuchte (englische) Wetter dieses Jahr war ideal für die Entfaltung -
wie man sehen kann !
 
 
 
Neben vielfältigen Rosensorten hat es mir auch der türkische Mohn
sehr angetan. Und dann noch meine Lieblingsblumen: die Hortensie, hier in blau. 
 
 

Überall findet man liebevolle Plätzchen, die zum Verweilen einladen...

 
Zur Rosenzeit - natürlich Rosengeschirr!
 
 
Funkien und Rambler...
 
 
 
...und dann ist da noch die "kleine Wildnis" - direkt neben dem angelegten
Garten fügt sich dieses kleine Waldstück an, der Privatwald sozusagen...


 
 

"Und plötzlich weißt du, es ist Zeit, etwas Neues zu beginnen

und dem Zauber des Anfangs zu vertrauen".

 
                                                        Meister Eckhart (1260 - 1328)
 
 
Mit diesem tollen Zitat sende ich euch allen viele Grüße, eine gute Woche und bleibt weiterhin kreativ und neugierig!
 
Eure Alex.
 

Sonntag, 24. Juli 2016

Sternstunden...

Hallo Ihr Lieben,
 
Sterne sind nicht nur zur Weihnachtszeit voll im Trend, sie haben
schon längst unseren Alltag erobert.
Ich habe mir gedacht, das Thema "Sterne" mal näher
zu betrachten.
 
So durfte ich auf einen Kundenwunsch hin, diese Kissen fertigen.
Ich denke, die Sache mit dem Pailletten könnte für weitere Projekte interessant werden...
 

                              Aber nicht nur Home-Deko lässt sich aus Sternenstoff verarbeiten,

                            Taschen in sämtlichen Größen eignen sich auch hervorragend dazu!


 
Um die kleine Tasche herum, gesellen sich die blühende
Funkie und meine Lieblingsblume die Hortensie. Sie war
ursprünglich weiß, doch jetzt verfärben sich ihre Blüten
in ein zartes Rosé-grün. Herrlich! 



 
Und da wir (leider) nicht mehr ohne ständig erreichbar zu sein existieren können,
habe ich hier ein paar Anregungen für eure nächste Handytasche.
Diese Exemplare sind aus Textilgarn gehäkelt und im Falle eines Falles,
ist euer Mobiltelefon rundum geschützt.
 

 
 
Natürlich gibt es
noch unzählige Gestaltungsmöglichkeiten...
 
 
Handytasche aus Filz...
 

 
zu meinem Lieblingsmaterial zählt zur Zeit die Jute-Kordel
oder wie man in Bayern sagt (der "Wurstbendel"). Dieses Material
ist wirklich eine Überraschung - formstabil und dank des Naturtons
mit allen anderen Farben und Materialien kombinierbar.



 
Ich wünsche euch einen guten Start in diese Woche und bleibt weiterhin kreativ und neugierig!
 
Eure Alex.
 

Das Glück kann man nicht zwingen,

aber man kann es einladen!

                                                                  Attila Hörbiger

Dienstag, 19. Juli 2016

Lavendelblaue

Bilder hab ich Euch schon vor drei Wochen versprochen.... und nun
kommen sie endlich.




 Dieses Jahr wuchert der Lavendel bei uns richtig. So schön war er
schön lange nicht mehr.




 Einige Bündel hab ich schon zum Trocknen aufgehängt und
mittlerweile verbreiten sie schon im Haus ihren Duft.





Also falls Ihr jetzt Lust auf noch mehr Lavendel bekommen habt,
ich habt, dann probiert doch mal Lavendelcookies aus
diesem  Post.
Oder Ihr macht Euch Lavendelbadesalz - auch sehr fein.



Blaue Blumen wirken so herrlich kühl - 
sogar an einem heißen Sommertag. 





Auch die Clematis, von der ich nicht weiß, wie sie heißt, blüht schon seit Wochen.




Ok - das ist schon fast nicht mehr blau, aber lila mag ich im Garten
auch sehr gerne - allerdings wirklich nur im Garten.




Ich wünsch Euch allen ein paar herrlich heiße Sommertage!

Ich geh jetzt Weichseln pflücken - später gibts dann leckere
Weichselnudeln. Das Rezept und Bilder unserer neuen Küche
gibts dann nächstes Mal.


Ganz liebe Grüße, Christiane

Dienstag, 28. Juni 2016

Endlich Sommer im Garten

Hallo Ihr Lieben,

erst mal möchten wir uns ganz herzlich bei allen bedanken, die
uns am Wochenende in Bocksberg auf dem Gartenmarkt besucht haben.
Der Andrang war riesig und wir haben viele Bekannte wieder getroffen
und auch ganz viele neue liebe Menschen kennengelernt.

Endlich ist er ja nun da - der Sommer 2016. Zwar noch recht unbeständig, 
aber immerhin lässt er sich mal blicken.

Ich hab viele Gartenbilder gemacht. Also wirklich viele und darum kommen
heute erst mal nur weiße Blumen dran. Und ich zeig Euch auch noch ein
paar getöpferte "Liebhaberstücke" von mir.

Die Rosen sind heuer besonders schön. Der viele Regen hat ihnen gut getan.
 


 Auch die Funkien fangen zu blühen an, diese hier ist weiß. Und in diesem
Beet blüht auch weißer Lavendel.




 Die ersten Margeriten fangen auch an zu blühen.




 Und hier meine derzeitige Liebingsrose: Die Artemis




Ja uns überall dazwischen könnt Ihr noch ein paar Töpfersachen sehen.




 Dieses mal gabs auch wieder viele Keramikdosen - in klein und groß.




 Und natürlich Kronen. Kronen und Herzen gibts bei uns immer :-)







 Und nochmal ein Meer an Funkien in grün-weiß.







Nächstes mal gibts dann einen rosa oder blauen Post.
Ich wünsch Euch eine wunderschöne Sommerwoche,
genießt sie, wer weiß, wie lange sie uns bleibt.

Ganz liebe Grüße, Christiane

Sonntag, 19. Juni 2016

Eine Portion Glück...

und gleich auch noch eine Portion Liebe und Freude in Form von Badesalztütchen hüpften mir diese Woche im Drogeriemarkt in den Einkaufswagen. Die toll designten Päckchen schrieen förmlich danach, verpackt zu werden. 


Und so sind daraus "Badesalz-Karten" geworden - also kleines Geschenk und Grußkarte in einem. Die Portion Liebe bekam eine Verpackung in Rosé und Himbeerrot.


Eine Portion Freude kommt in kühlem Türkisblau daher..


Und zuletzt - Alex und Christiane müssen jetzt ganz stark sein, denn Orange ist so gar nicht unsere Farbe... Doch die Portion Glück war Knallorange, das habe ich in ganz kleine Akzente der neuen Stampin up Farbe "Pfirsichsorbet" umgesetzt. Schaun wir mal, ob sie dieses Bild aus dem Post entfernen, oder ob es bleiben darf...

Hier nochmal alle auf einen Blick - welche Portion würde euch am besten gefallen? 


Nächstes Wochenende gibt es sie übrigens auf dem Bocksberger Burgmarkt zu kaufen, genauso wie unser neues Liebhaberstück... Kommt doch einfach vorbei, wir freuen uns auf Euch!

Wünsch euch eine schöne Woche!
Susanne

Dienstag, 24. Mai 2016

Zeit für süße Früchtchen...

Hallo Ihr Lieben,
 
ich weiß nicht, wie bei euch das Wetter ist; bei uns hat es sich jedenfalls richtig eingeregnet. Die frühsommerliche Stimmung ist (vorerst) dahin...
Kein Grund den Kopf in den Sand zu stecken, Regentage eignen sich ja auch dazu, um Neues auszuprobieren. Da ja gerade Erdbeerzeit ist, habe ich eine super leckere Erdbeertorte ausprobiert, das heißt, ich habe einfach aus zwei Rezepten eines gemacht.
Warum? Da ich die Füllung des einen Rezepts super interessant fand und sich das Grundrezept meiner bereits vielfach erprobten "Schneetorte" als absolut sicher erwiesen hat, habe ich einfach beide Rezepte gemischt und das ist dabei rausgekommen:
 
 
 
 
Gerne verrate ich euch das Rezept:
 
Für die Böden
 (ihr müsst nacheinander zwei Böden backen):
 
120 g Butter bzw. Rama
120 g Zucker
1 P. Vanillezucker
1 P. Salz
5 Eigelb
145 g Mehl
3/4 Teel. Backpulver
 
aus den angegebenen Zutaten einen Rührteig herstellen, kurz kaltstellen.
 
Belag:
5 Eiweiß
220 g Zucker
100 g Mandelblättchen
 
Eischnee herstellen
 
Erdbeerfüllung:
 500 g Erdbeeren
4 Blatt Gelatine
2 Eßl. Erdbeerkonfitüre
1 unbehandelte Zitrone
250 g Schlagsahne
Puderzucker zum Bestreuen
 
Zubereitung:
 
Aus den oben genannten Zutaten einen Rührteig herstellen, etwas kaltstellen. Darauf achten, dass ihr eure Backform gut ausbuttert und mit Semmelbrösel bestreut. Die Hälfte des Teiges in die Form geben, darauf die Hälfte des Eischnees, Mandelblättchen drüberstreuen. Nun werden zwei Böden gebacken, ca. 20 Minuten bei 175 Grad.
 
Zu Beginn 2 bis 3 Erdbeeren zur Seite legen, diese dienen als "Topping" zum Schluss.
Gelatine einweichen und 8 Min. quellen lassen.
125 g Erdbeeren pürieren, die restlichen Erdbeeren in kleine Stücke schneiden und vorerst
 beiseite legen.
Zu den pürierten Erdbeeren gesellen sich nun die Erdbeerkonfitüre, 3 EL Saft der unbehandelten Zitrone, etwas Zitronenschale und die aufgelöste Gelatine.
Diese Masse kurz kalt stellen, bis alles geliert.
In der Zwischenzeit die Sahne schlagen (Sahnesteif nicht vergessen!) die restlichen Erdbeeren dazugeben und die gelierte Masse ebenfalls. Alles vorsichtig unterheben.
 
Die Masse nun auf einen  Boden geben und gut verstreichen, einen Tortenring anlegen.
Nun den anderen Boden in 12 gleiche Stücke schneiden und ihn auf die Masse geben, kaltstellen.
Zum Servieren das Ganze noch mit Puderzucker bestreuen und in die Mitte die restlichen
Erdbeeren geben - fertig!
 
Ich wünsche euch viel Spaß beim Ausprobieren!
 
Apropos "Süße Früchtchen": Mein Kater Mogli gehört auch eindeutig dazu!
 
 
 
 
 
In diesem Sinne wünsche ich euch eine schöne Woche, einen entspannten Feiertag, immer wieder neue Ideen und bleibt weiterhin neugierig!
 
Eure Alex.

Sonntag, 15. Mai 2016

Pfingstgrüße

Hallo Ihr Lieben,

habt Ihr es Euch schon gemütlich gemacht? Das Pflingstwetter hab ich mir auch anders
vorgestellt....

Da wir schon wieder auf unsere nächste Ausstellung werkeln, habe ich von ein paar
Dingen von mir und Alex Bilder gemacht - die von Susi folgen noch.
Wir sind grad dabei, einen neuen Flyer zu entwerfen und brauchen dazu dringen
neue Fotos. Darum sind wir in den Garten gehuscht und hatten da zum Glück 
letzte Woche noch tolles Wetter.

Schaut mal, was wir da für Euch haben...

Kronen als Kissen oder Schalen....





Alex hat ganz tolle Taschen in wunderschönen Pastelltönen genäht....





 ... ja und Herzen überwiegen bei uns immer noch :-)


 







 


 Töpfe und Döschen für allerlei Schnickschnack.....





und nochmal Herzen aus Stoff und Ton....





Zum Schuß noch Häuschen für den Garten. Natürlich haben wir noch
viiieeell mehr gemacht (bzw. "räusper" machen wir noch). 
Aber da gibts sicher vor der nächsten Ausstellung noch einen Post.

Ich wünsch Euch noch ein wunderschönes Pflingstwochenende!
Liebe Grüße, Christiane


"Anhang"
Na, da häng ich mich doch gleich mit dran und zeig Euch noch ein bisschen "Papieriges". Eigentlich ist der Mai nicht gerade ein Bastelmonat, diese schöne Zeit muss man einfach draußen genießen, denn ich finde, im Mai sind sogar die Regentage schön. Mich ruft gerade der Garten und hält mich ordentlich auf Trab: Kartoffeln wollen gelegt, Blumen gepflanzt und die Beete von Unkraut und Schnecken befreit werden. Aber damit der Basteltisch nicht so ganz einstaubt, findet sich zwischendurch auch immer eine Gelegenheit zum Werkeln. So sind in den letzten Tagen wieder einige Bilder entstanden:

In Creme-Schwarz und ein bisschen Vintage-Style... Meine gelbe Magnolie wollte unbedingt mit aufs Bild und da sie ganz gut zu dem gelb-stichigen Vintagelook passte, will ich mal nicht so sein...

Schon vor längerer Zeit habe ich diese Explosion-Box für eine Hochzeit gebastelt und da der Mai ja auch der Hochzeitsmonat ist, möchte ich sie euch auch noch zeigen:
Passend zum Anlass in Weiß und Grau-Beige gestaltet. Öffnet man den Deckel so klappen die Seiten auseinander und können individuell mit Geld und persönlichen Wünschen gefüllt werden.
 
Herzliche Grüße und genießt den Mai!
Susanne

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...