Google+ Followers

Mittwoch, 19. Oktober 2016

Apfel-Streusel-Kuchen im Glas

Hallo Ihr Lieben,

vor ein paar Wochen hab ich für eine Geburtstagsfeier das Nachspeisenbuffet
gemacht und meine Vorstellung war, alles nur in kleinen Gläsern anzubieten,
weil ich das "Gepantsche" nicht mag, wenn jeder sich selbst Kuchen
runterschneidet und dann nur halbe Stückchen und das ganze Buffett
dann nicht mehr so schön ausschaut.
So gabs z. b. Tiramisu, rote Zora, verschiedene Mousses, Pana Cotta, Cookies
und Kuchen nur in Gläsern. Da mich so viele nach den Rezepten gefragt haben,
hab ich versprochen, dass ich sie auf den Blog stellen werden.



So dann fangen wir heute mal an dem 



Apfel-Streusel-Kuchen im Glas

Zutaten Teig:
3 Äpfel
100 g Butter (warm, am besten geschmolzen)
160 g brauner Zucker
3 Eier
etwas Zimt
210 g Mehl
1 1/2 TL Backpulver


Zutaten: Streusel
100 g Zucker
75 g Mehl
150 g Butter





Die warme Butter, Zucker, Zimt und Eier mit dem Rührgerät schaumig schlagen.
Anschließend Mehl und Backpulver unterheben und zum Schluss die geschälten in
Würfel geschnittenen Äpfel. Anschließend die Streusel mit dem Handrührer herstellen
und mit den Händen verkneten, dass es schöne Streusel gibt.

Nun die Weckgläser mit Butter oder Öl dünn einfetten, den Teig einfüllen und die Streusel
darauf geben. Die Gläser dürfen nur etwas über die Hälfte gefüllt werden, wenn ihr sie
noch verschließen wollt.

Die Gläser im vorgeheizten Ofen bei 175 Grad ca. 25 Minuten backen, aus dem Ofen
nehmen und möglichst schnell verschließen. 



 


So halten sie mindestens 6 - 8 Wochen und ihr habt immer einen leckeren Kuchen auf Vorrat.

So zumindest die Theorie - in der Praxis werden sie natürlich genau so schnell aufgegessen, 
wie anderer Kuchen auch :-).





Wo wir grad in der Küche sind, zeig ich Euch gleich noch ein paar Bilder
von unserer neuen Küche. Nach 13 Jahren in unserem Haus, konnten wir
uns endlich für eine entscheiden. Die Küche, die wir bisher drin hatten,
war noch von unserer Wohnung und sie sollte eigentlich nur ein Jahr
drin bleiben - ja wie die Zeit doch vergeht.




Nachdem ich eigentlich immer eine weiße Landhausküche wollte, 
ist es letztendlich doch ganz anders gekommen und ich bin
mit der "Neuen" mehr als zufrieden.





Wir haben uns für ein Bora-Kochfeld entschieden und das ist echt klasse,
der ganze Dampf wird gleich abgesaugt und kommt erst gar nicht mehr in
die Höhe.

Nie wusste ich, was genau ich will, aber ich wusste immer, was ich nicht 
will.  Und das war ein Dunstabzug an der Decke oder Wand und keine großen
Hängeschränke mehr (da sich da nur Zeug ansammelt, dass eh nie rauskommt :-).
Und unbedingt wollte ich eine schwarze Granitarbeitsplatte und wieder eine Edelstahlspüle.




Ja und die Hay Hocker sollten auch rein. Die find ich richtig schön und sie
sind äußerst bequem.Wir sind grad am überlegen, ob die Hay-Stühle nun
bei uns ins Esszimmer sollen (nächste Baustelle). Oder habt Ihr mir einen
Tipp für schöne Stühle?







So, das wars für heute. Ich wünsch Euch noch eine
schöne Herbstwoche. Genießt den Apfelkuchen und
ein Tässchen Kaffee.

Liebe Grüße, Christiane

Kommentare:

  1. Das ist eine tolle und leckere Idee! Nicht nur, daß man selber Vorrat hat, sondern ich finde, es ist auch ein schönes Mitbringsel!
    Habt einen zauberhaften Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen liebe Christiane,
    da ist das Rezept also endlich :-)
    Wir haben noch so viele Äpfel, da ist so eine Kuchen auf Vorrat eine tolle Idee. Muss ich die eigentlich im Kühlschrank aufbewahren oder reicht der Vorratsschrank?

    So du, dann leg dich noch mal wieder hin.
    Vielleicht kannst du jetzt schlafen?
    LG Naddel

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Christiane!
    Das ist eine super Idee mit dem Kuchen im Glas. Bei uns ist es immer gut, wenn etwas länger haltbar ist. So einen ganzen Kuchen essen wir kaum auf. Danke auch für den Küchenrundgang, ich schaue immer wieder gerne in fremde Küchen. Sehr schön hast Du´s.
    Alles Liebe
    Karen

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Christiane,
    Du hast mir gerade eine geniale Inspiration für einen Apfelkuchen gegeben! Vielen Dank dafür! Die Küche ist ein Traum. Einfach wundervoll!
    Herzlichst, Signora Pinella

    AntwortenLöschen
  5. Liebes Bärbelchen,

    jipee, jetzt druck ich mir dein Kuchenrezept sofort aus. In den vielen Whatsapp geht es ständig unter. Du hast schon recht, die Rezepte von den Blogs sind immer super. War nur zu faul, lange zu suchen.
    Tolle Küche hast du und die Hocker sind richtig schön.
    Wenn ich jetzt noch wüßte wo ich den Post mit den tollen Stühlen gelesen habe..... Ich mache mich mal auf die Suche und melde mich wieder.

    glg und Drückerle
    Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Hallo!!!!Was für eine tolle Küche. So aufgeräumt mag ich es. Natürlich gucke ich mir auch die Chabby Chic Küchen gerne an, aber wer spült bloß immer die ganzen Sachen, die da so rum stehen.???Dein Kuchen im Glas probiere ich mal aus, hab gerde die Apfelschwemme.
    Hab eine schöne Woche.
    Dekofreudige grüße von Andrea

    AntwortenLöschen
  7. Danke für das tolle Rezept und deine Küche ist traumhaft schön. Gefällt mir richtig gut.
    Liebe Grüße Annerose

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Christiane,
    traumhaft schön deine neue Küche....
    Da backt man doch gerne oder.....
    Deine Kuchen sehen super lecker aus und hören sich auch so an.....
    Ganz liebe Grüße Jen

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Christiane,
    oh - ich liebe Nachtisch in kleinen Gläsern. Mit dem Gepansche gehts mir da so wie Dir. Ich hab auf meinem Blog auch schon ganz viele gezeigt. Vielleich willst Du mal vorbeischauen? ;-)
    http://meineschoensachen.blogspot.de/search/label/Nachtisch%20in%20kleinen%20Gl%C3%A4sern
    Liebe Grüße
    Marion

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Christiane!
    Der Kuchen sieht richtig lecker aus, kein Wunder, dass der nicht lange hält. In einer neuen Küche macht das kochen und backen gleich doppelt soviel Spaß, oder? Sehr chic ist sie geworden.
    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Christiane,
    die Küche ist klasse. Wir haben auch gerade eine bestellt, allerdings in Lichtgrau, aber auch mit schwarzer Platte. Sie kommt nach vielen Umbauarbeiten, die leider noch anstehen, im Februar. Ich freue mich schon so.
    Deine Lampen sind klasse, verrätst Du mir, wo Du sie her hast?
    Dir einen schönen Abend, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nicole,
      die Lampen habe ich bei Dawanda bestelltv:-).
      Glg Christiane

      Löschen
  12. Liebe Christiane,
    sehr lecker sieht er aus, dein Streuel-Apfelkuchen im Glas. Und die Idee Nachtisch in kleinen Portionen im Glas anzubieten gefällt mir sowieso. Aber der wahre Star ist deine neue Küche. So fein, so hell, so schön!
    Ich könnte zwar absolut nicht ohne viel Stauraum, aber das Reduzierte gefällt mir sehr. Und die Granitstein-Arbeitsplatte sowieso!

    Liebe Grüße
    Hilda

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Christiane,
    das Rezept ist genau nach meinem Geschmack.
    Auch ein ganz tolles Mitbringsel.
    Danke für die Idee.
    Deine Küche ist natürlcih ein Hingucker...wie alles was du uns hier immer wieder zeigst. Auch wen ich das glatte nicht so mag, bei dir gefällt es mir.
    Allerliebste Grüße Barbara

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Christiane,
    mhhhhhh..... lecker, der Kuchen im Glas und ich bin mir auch sicher, das er bei uns nicht länger hält als ein ganz normaler Kuchen! Danke dir für das tolle Rezept!
    Herzensgrüassli
    Yvonne
    welche sich immer noch riesig auf die Häuschen freut!!! :-)

    AntwortenLöschen
  15. Jetzt können wir endlich die Gläser aus dem Keller holen, ich habe das Rezept auch irgendwie nicht wieder gefunden.
    Ich bin ganz geflasht von Deiner wunderbaren und tollen Küche. Allerdings hätte ich, nach dem ich Dich jetzt kenne, ein wenig verspielte Akzente vermutet, grins. Ich finde sie echt irre schön, auch die Stühle sind grandios
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Christiane,
    meine Familie wirds dir danken, dass du so ein tolles Rezept postest. Unsere Apfelernte war dieses Jahr wieder gut und ich kann mir vorstellen, dass das auch mit Quitten prima klappt. Davon haben wir auch jede Menge.
    Deine Küche finde ich auch sehr schön. Besonders gefällt mir, dass man direkt am Herd essen kann.
    LG Grit

    AntwortenLöschen
  17. Guten Morgen liebe Christiane,

    mmmhhh ich könnte nun schon gleich am frühen Morgen so ein leckeres Glas voll Apfelkuchen mit Streuseln vernaschen. Wie gut, dass keines in der Nähe ist :-)). Toll sieht sie aus Deine neue Küche. Sie gefällt mir sehr, darin kann man sich rundherum wohlfühlen. Ich kann Dich gut verstehen, denn genauso ging es mir mit meiner Küche auch. Ich wußte genau was ich nicht wollte, nämlich keine Abzugshaube und keine riesigen Hängeschränke. Gut gemacht!! Der Esstisch aus Stuttgart würde da auch perfekt dazupassen♥

    Herzliche Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Christiane,
    der Kuchen im Einweckglas ist eine tolle Idee. Hält der wirklich sooo lange frisch? Das muss ich unbedingt ausprobieren. Danke fürs Rezept. Speichere ich gleich ab. Deine Küche ist schön geworden. Die Hocker sind richtige Hingucker. Toll!
    Ìch wünsche dir einen schönen Abend,
    Christine

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Christiane,

    eure Küche sieht supertoll aus. Die dunkle Arbeitsplatte gefällt mir richtig gut! Und überhaupt alles. Der Kuchen ist echt grandios. Hatte ich schon wieder vergessen, gut das du mich nochmal daran erinnert hast.

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen
  20. Ich bin gerade zufällig auf Eure Seite gestoßen. Wirklich großartig was Ihr macht! Die Idee kleine Apfelkuchen im Glas zu machen ist super. Sieht total appetitlich aus.

    Lg kathrin

    AntwortenLöschen
  21. Hmmm, ich nehm zwei bitte ;-) Hört sich voll lecker an und wird natürlich nachgemacht. Du hast einen traumschönen Zuckerblg, habe dich heute erst zufällig entdeckt. Komme gerne wieder ... aber jetzt stöbere ich noch ein bisschen bei dir. Her/bstliche Grüße, von Meisje

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Christiane,
    vielen Dank für dieses Rezept!!
    Genau so denke ich nämlich auch! Das Gepansche mag ich gar nicht und dann sieht alles so unappetitlich aus. Deine Gläschen-Nachtische sind deshalb perfekt. Die werde ich mir gleich abspeichern. :-)
    Deine Küche ist aber schön geworden!! Du hast recht, in den Oberschränken sammelt sich LEIDER viel zu viel an - ich kenne das ...!
    Auch finde ich Deinen Herd toll. Meine Freundin hat den gleichen Abzug - oh, den hätte ich auch sehr gerne.
    Stühle fürs WZ? Es gibt so viele schöne, besonders die Design-Klassiker.
    Ich kann Dir aber nichts genaues vorschlagen - wir haben hier alte und neue gemischt. Sieht auch ganz gut aus.
    Liebe Grüße schicke ich zu Dir - und wie gesagt, viel Spaß in Deiner Traumküche!! :-)
    ANi

    AntwortenLöschen
  23. Hallo liebe Christiane,
    ich liebe Kuchen im Glas. Es sieht sooo... schön aus!
    Werde ich auf alle Fälle ausprobieren.
    Vielen Dank für das schöne Rezept!

    Liebe Grüße TINA

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...