Google+ Followers

Dienstag, 24. Mai 2016

Zeit für süße Früchtchen...

Hallo Ihr Lieben,
 
ich weiß nicht, wie bei euch das Wetter ist; bei uns hat es sich jedenfalls richtig eingeregnet. Die frühsommerliche Stimmung ist (vorerst) dahin...
Kein Grund den Kopf in den Sand zu stecken, Regentage eignen sich ja auch dazu, um Neues auszuprobieren. Da ja gerade Erdbeerzeit ist, habe ich eine super leckere Erdbeertorte ausprobiert, das heißt, ich habe einfach aus zwei Rezepten eines gemacht.
Warum? Da ich die Füllung des einen Rezepts super interessant fand und sich das Grundrezept meiner bereits vielfach erprobten "Schneetorte" als absolut sicher erwiesen hat, habe ich einfach beide Rezepte gemischt und das ist dabei rausgekommen:
 
 
 
 
Gerne verrate ich euch das Rezept:
 
Für die Böden
 (ihr müsst nacheinander zwei Böden backen):
 
120 g Butter bzw. Rama
120 g Zucker
1 P. Vanillezucker
1 P. Salz
5 Eigelb
145 g Mehl
3/4 Teel. Backpulver
 
aus den angegebenen Zutaten einen Rührteig herstellen, kurz kaltstellen.
 
Belag:
5 Eiweiß
220 g Zucker
100 g Mandelblättchen
 
Eischnee herstellen
 
Erdbeerfüllung:
 500 g Erdbeeren
4 Blatt Gelatine
2 Eßl. Erdbeerkonfitüre
1 unbehandelte Zitrone
250 g Schlagsahne
Puderzucker zum Bestreuen
 
Zubereitung:
 
Aus den oben genannten Zutaten einen Rührteig herstellen, etwas kaltstellen. Darauf achten, dass ihr eure Backform gut ausbuttert und mit Semmelbrösel bestreut. Die Hälfte des Teiges in die Form geben, darauf die Hälfte des Eischnees, Mandelblättchen drüberstreuen. Nun werden zwei Böden gebacken, ca. 20 Minuten bei 175 Grad.
 
Zu Beginn 2 bis 3 Erdbeeren zur Seite legen, diese dienen als "Topping" zum Schluss.
Gelatine einweichen und 8 Min. quellen lassen.
125 g Erdbeeren pürieren, die restlichen Erdbeeren in kleine Stücke schneiden und vorerst
 beiseite legen.
Zu den pürierten Erdbeeren gesellen sich nun die Erdbeerkonfitüre, 3 EL Saft der unbehandelten Zitrone, etwas Zitronenschale und die aufgelöste Gelatine.
Diese Masse kurz kalt stellen, bis alles geliert.
In der Zwischenzeit die Sahne schlagen (Sahnesteif nicht vergessen!) die restlichen Erdbeeren dazugeben und die gelierte Masse ebenfalls. Alles vorsichtig unterheben.
 
Die Masse nun auf einen  Boden geben und gut verstreichen, einen Tortenring anlegen.
Nun den anderen Boden in 12 gleiche Stücke schneiden und ihn auf die Masse geben, kaltstellen.
Zum Servieren das Ganze noch mit Puderzucker bestreuen und in die Mitte die restlichen
Erdbeeren geben - fertig!
 
Ich wünsche euch viel Spaß beim Ausprobieren!
 
Apropos "Süße Früchtchen": Mein Kater Mogli gehört auch eindeutig dazu!
 
 
 
 
 
In diesem Sinne wünsche ich euch eine schöne Woche, einen entspannten Feiertag, immer wieder neue Ideen und bleibt weiterhin neugierig!
 
Eure Alex.

Kommentare:

  1. Liebe Alex,
    auch wenn ich pappsatt bin, so läuft mir beim
    Anblick der Torte das Wasser im Mund zusammen.
    Danke für das Rezept, das ich natürlich mitge-
    nommen habe.#
    Einen schönen Abend wünscht
    Irmi

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Alex,
    doe Torte sieht wirklich klasse aus. Ich kenne die Torte mit einer Füllung aus Sahne und Johannisbeeren.
    Mit Erdbeeren kann ich es mir aber auch sehr gut vorstellen. Ich teste das ganz bestimmt einmal :)
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Alex,
    die Torte schaut soooo lecker und luftig aus. Dieses Rezept muss ich unbedingt ausprobieren. Danke dafür!
    Ganz liebe Grüße und einen schönen Abend,
    Christine

    AntwortenLöschen
  4. Ohh.. wie lecker. Ich kann das auf der Zunge schmecken!
    Deine Schneetorte heißt bei uns Himmelstorte und bekommt auch regelmäßig die unterschiedlichsten Obstfüllungen.Genial sind z.B. auch Himbeeren....
    Aber ich freue mich jetzt einfach erst mal auf viele viele Erdbeeren.
    Danke für die tolle Anregung.
    LG vonKarin

    AntwortenLöschen
  5. Ohhh, das ist wieder ein ganz leckeres Rezept und wird auch
    ausgezeichnet gut geschmeckt haben !!
    Auch bei uns ist das Wetter aprilmäßig und einfach zu kalt !!
    Ich hoffe aber doch, dass wir bald die Sonne für länger zu
    Gesicht bekommen !!
    Alles Liebe und herzliche Grüße Renate

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Alex,
    so etwas Leckeres am späten Abend! Da könnte ich doch glatt noch zum naschen vorbei kommen. Da du aber so weit weg wohnst, muss ich es wohl selber ausprobieren. Das Rezept nehme ich mir also sehr gerne mit :-))) Vielen Dank!
    Liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Alex!
    Das ist ja eine himmlische Torte.
    Davon würde ich jetzt zu gerne ein Stückchen als Betthupferle vernaschen.
    Die Tafel mit dem Spruch gefällt mir aber auch sehr gut.
    Lass es dir gut gehen!
    Susanne

    AntwortenLöschen
  8. Hilfe, in den Blogs werden so leckere Sachen gezeigt, und jetzt deine tolle Torte - ich nehm schon beim Angucken zu. Früher, als wir noch die Kinder im Haus hatten und ganz oft Besuch, hab ich oft Torten gemacht. Heute eigentlich gar nicht mehr, wer soll sie auch essen?
    Ich sehe mir immer gerne deine schönen Bilder an, Leben pur!

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  9. ... mhhh, mir läuft das Wasser im Mund zusammen bei diesem Anblick, un ehrlich bei uns gab´s heute keine Torte :O(
    Aber vielleicht ja bald einmal nach deinem Rezept!
    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Alex,

    eine richtige Köstlichkeit mit diesen süßen Früchtchen die ich auch so liebe. Da läuft einem glatt das Wasser im Mund zusammen :-)).

    Viele liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  11. Renate aus Kaisheim4. Juni 2016 um 16:27

    Hallo Alex,
    schreibe erst heute, die Torte genial, ich habe nur noch Quark in die Sahne getan und in den Eischnee nicht so viel Zucker. Heute habe ich sie mit zu unseren Verein genommen, wir waren wandern. So schnell konnte ich gar nicht schauen, da war sie schon weg, nochmals vielen Dank für das Rezept, lecker, lecker.
    Schönes Wochenende wünscht dir
    Renate

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Alex,
    mhhhhhhhh, der Kuchen/die Torte sieht ja wunderbar aus!!
    Vielen Dank für das Rezept!!
    Werde ich mir speichern.
    Liebe Grüße an Euch drei!!
    Von ANi

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Alex,

    deine Torte sieht traumhaft lecker aus. Leider habe ich mit Gelatine noch nie Glück gehabt. Sie wird einfach nicht fest bei mir. Vielleicht sollte ich es einfach nochmal versuchen. Ich wünsche dir ein schönes Wochenende.

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...