Google+ Followers

Dienstag, 2. Dezember 2014

Weihnachtsbäckerei No. 6 - Haselnussmakronen

Hallo ihr Lieben,

seid Ihr bereit? Es geht in den 6. Runde mit der Weihnachtsbäckerei.

Heute hab ich Haselnussmakronen gebacken - 
die Lieblingsplätzchen meiner Männer.





Haselnussmakronen


4 Eiweiß
400 g Zucker
400 g geriebene Haselnüsse
1 Päckchen Vanillezucker
1 TL Zitronensaft

ganze Haselnüsse


Eiweiß steifschlagen, Zucker dazugeben und rühren, bis eine dichte Schaummasse
entstanden ist. Haselnüsse, Vanillezucker und Zitronensaft unterziehen.

Backblech mit Backpapier auslegen und kleine Häufchen darauf setzen. In
die Mitte kommt noch eine ganze Haselnuss.

Ich hatte ja früher (als ich noch jung war :-))) immer das Problem, dass sie mir
zerlaufen sind. Aber ich hab jetzt die Lösung: Die Plätzchen vor dem Backen einige
Stunden kalt stellen und antrocknen lassen (es reicht ein etwas kühlerer Raum) und
schon bleiben sie schön in Form.

Dann bei 160 ° C ca. 15 Minuten backen. Sie dürfen auf keinen Fall zu dunkel werden,
sobald die Spitzen ganz leicht bräunlich werden müssen sie raus auf dem Ofen - so
bleiben sie in Dosen verpackt außen knusprig und innen weich!




Haselnussmakronen sind echte Kraftnahrung. Durch die vielen Nüsse
ideal auch zum Vernaschen beim Skifahren oder bei einer Winterwanderung.




Ich geh nun wieder in die Küche - damit ich für Euch morgen wieder 
leckere Plätzchen habe.

Ganz liebe Grüße, Christiane

Kommentare:

  1. Liebe Christiane,
    lecker sind Deine Haselnussmakronen geworden und auch bei uns
    sind die Liebhaber dieser Sorte zu Hause *lach* !!!
    Herzliche Grüße Renate

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Christiane,

    Ich staune regelrecht über deinen Back-Eifer und bei dir entstehen so schöne und perfekte Plätzchen. Schon nur die Bilder zu sehen ist ein Traum, jetzt müsste man sie einfach noch kosten können:-)

    Noch jede Menge Spass in deiner Weihnachtsbäckerei wünscht dir
    Rosamine

    AntwortenLöschen
  3. Hallo !!!!
    ich werde langsam neidisch, schon wieder Kekse. Sieht so lecker aus. Ich versuche es auch mal diese Woche, leider muss ich soviel arbeiten. Bei mir gibt es bestimmt nur "schnelle " Kekse.
    Dekofreudige Grüße von Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Yummi, yummi, in my tummy. Hast Du nicht Lust, mit ein paar Deiner leckeren Brötle bei Biancas Aktion mitzumachen? Mehr findest Du ( und natürlich auch Deine LeserInnen) auf meinem Blog www.seepferdchen-design.blogspot.de.
    Sorry, dass ich hier gerade Werbung mache - ist für einen guten Zweck!!
    GlG
    Dörthe

    AntwortenLöschen
  5. hmm.. Deine Haselnussplätzchen duften bis hierher und sehen total lecker aus. Ich glaube, am Wochenende steige ich auch mal vom Kuchenbacken auf´s Plätzchenbacken um ... :-))
    Liebe Grüße
    und eine schöne Adventszeit
    Inge

    AntwortenLöschen
  6. Wenn sie so schmecken, wie sie aussehen, dann können sie nur ein Hochgenuss sein. Wie alle eure Plätzchen.

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen
  7. Also Aussehen tun sie wundervoll, und bestimmt schmecken die auch so, aber ich kann wegen der Allergie leider keine versuchen... Schade, denn es waren immer meine Lieblingsplätzchen. Wahrscheinlich hatte ich zuviel davon und das löste die Allergie aus. ;-)
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Christiane,
    so ähnlich klingt mein Makronen-Rezept auch. Ich mache aber den Teig und gebe ihn direkt auf Oblaten - das Ergebnis sie laufen auseinander und werden recht flach. Gerne werde ich Deinen Tipp, sie zu kühlen und antrocknen lassen, ausprobieren.

    Liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen
  9. Oh, sieht das wieder lecker aus!
    LG Sylke

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Christiane,

    und wieder so ein leckeres Rezpet - prima!
    Und vielen Dank für den Tip, den Teig kalt zu stellen - damit er nicht verläuft, das ist toll - wer ich ausprobieren.....

    Sei ganz lieb gegrüßt
    von Nicole

    AntwortenLöschen
  11. Oohhh, alle Sorten zusammen schauen sooo lecker aus. Wenn ich da nur naschen könnte!
    Liebe, hungrige Grüße
    Daniela

    AntwortenLöschen
  12. Super gut..ich freu mich..die habe ich immer als Kind bekommen bzw.gegessen.
    Meine Mutter hat die immer gemacht..Leider ist nicht mehr.
    Und ich habe kein Rezept dafür.
    Aber jetzt...Ich bin dir grad richtig dankbar.
    Siehst du..so macht man manche Menschen glücklich..Mit einem
    leckeren Rezept. Freu mich grad richtig.
    Liebste Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  13. Hej ihr Lieben,
    das ist so lecker hier in den letzten Tagen! Mir läuft jedes Mal das Wasser im Mund zusammen....
    Viele Grüße
    Birthe

    AntwortenLöschen
  14. Die hab´ich ja schon ganz lange nicht mehr gegessen geschweige denn gebacken. Mmmmhhh...mir läuft gerade das Wasser im Mund zusammen ;-)
    Ganz herzliche Grüße,
    Manuela

    AntwortenLöschen
  15. Oh wie lecker. Ich habe mir fest vorgenommen diese Woche auch noch Plätzchen zu backen....
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Christiane
    Ich komme in letzter Zeit leider nicht so zum kommentieren. Aber ich seh mir die Beiträge immer an. Deine Keksen erinnern mich ganz fest an meine liebe Oma. Die ist Meisterin in Weihnachtskekse backen und hat immer diese Haselnusskekse gemacht. (Und auch Kekse Nr. 5.)
    Toll sind auch die Fotos. Danke fürs teilen.
    Herzlichst
    Gabriela

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Christiane, so viel hab ich versäumt hier bei dir..aber ich hol gerade alles nach...Mensch das duftet bis zu mir ;)
    Wozu brauch ich da ins Kochbuch schauen, wenn du alles so nett präsentierst. Am WE wird nachgebacken ;)
    Ganz liebe Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Christiane !
    Ich schaue jeden Tag Deine tollen Rezepte an und genieße die schönen Fotos, leider komme ich momentan nicht immer zum kommentieren, aber genießen tu ich Deine Posts trotzdem !
    Alles Liebe
    Karen

    AntwortenLöschen
  19. So Du Liebe,
    nun habe ich mich durch alle Rezepte gekämpft, wie heute morgen versprochen...alles gelesen und für gut befunden. Besonders die Mandelherzen und die Husarenkrapfen könnte ich direkt mopsen.
    Richtig fleißig bist Du, ich komme erst Sonntag wieder zum Backen. Muss auch sein, denn die Dosen sind alle wieder leer.
    Hab einen schönen Tag und sei ganz lieb gegrüßt
    Nicole

    AntwortenLöschen
  20. .... ja diese kenne ich nun wieder und, die gibt es dieses Jahr mal nicht, hab ja schließlich jetzt schon neue Rezepte zum ausprobieren *hihi* ;O) .....

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...