Google+ Followers

Montag, 1. Dezember 2014

Weihnachtsbäckerei No. 5 - Husarenkrapferl

Hallo Ihr Lieben,

ich freu mich riesig, dass Euch die Plätzchenrezepte so gut gefallen. Vielen
lieben Dank für die zahlreichen Kommentare und auch für die vielen Mails
von unseren Lesern ohne Blog. 

Schön, dass Ihr da seid - und seid Ihr bereit fürs nächste Rezept?

Heute ganz klassisch -

Husarenkrapferl





200 g Butter
100 g Zucker
2 Eigelb
1 Vanillezucker
1 Prise Salz
80 g geriebene Haselnüsse
300 g Mehl

Puderzucker zum bestäuben und Johannisbeergelee


Die Butter mit dem Zucker, Eigelben, Vanillezucker und Salz verrühren, Nüsse
und Mehl unterkneten.  Den Teig in Folie gewickelt ca. 2 Stunden ruhen lassen.

Den Backofen auf 200 ° C vorheizen. Aus dem Teig kleine Kugeln formen und
in jede Kugel mit dem Kochlöffelstil eine Vertiefung drücken.

Die Krapferl auf ein Backblech legen und ca. 15 - 20 Minuten backen.

Nach dem Erkalten mit Puderzucker besieben. Das Gelee erhitzen und glattrühren und
mit einem Teelöffel in die Vertiefung der Krapferl füllen. Die Marmelade 1 - 2 Tage
gut durchtrocknen lassen, bevor die Krapferl in eine Dose gefüllt werden.











Ich wünsch Euch einen guten Start in die neue Woche und melde
mich morgen wieder :-)

Ganz liebe Grüße, Christiane

Kommentare:

  1. Erste Sahne! Was bist du eifrig - sicher hast du auch genügend Abnehmer, hier ißt ja keiner mehr Gebäck!
    Sie sehen zum Anbeißen aus, die Kokosschnitten auch.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Christiane,
    hiermit geht ein extra großes Lob an Dich !!!!!
    Kein Konditor kann schönere Plätzchen backen und ich finde, das Auge isst mit.
    Übrigens, ich sammle Deine Rezepte und mach mir daraus ein kleines "Oma-Backheftle", und jetzt dann gleich werde ich mit dem Backen beginnen.

    Vielen Dank für Deine Anregungen und die tollen Bilder!
    Trauma

    AntwortenLöschen
  3. Eure Rezeptvielfalt ist wirklich toll!! Und schön, das es auch Hinweise zur Lagerung der Kekse gibt, das fehlt sehr oft in Backbüchern oder anderen Rezepten.
    Geht das Ganze auch mit Johannisbeermarmelade?? Ach egal, ich probier's einfach!!
    LG Gundi

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Christiane,
    kann es sein, dass du bei dem Rezept die Mehlangabe vergessen hast? Prüf doch bitte mal nach!
    L.G.Trauma

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab ich tatsächlich vergessen - oh wie peinlich, dabei bin ich
      mir schon sicher, dass ich es geschrieben habe, vielleicht hab ich
      es aus Versehen auch gelöscht - wie auch immer - ohne Mehl geht
      da natürlich nichts :-) Habs grad dazugeschrieben. Und vielen lieben
      Dank, dass Du mir Bescheid gegeben hast!
      Glg Christiane

      Löschen
  5. Hallo Christiane,

    Ich kann nur ganz laut hmmmmmmm machen!

    Glg von Sissi

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Christiane,
    danke für das neue Rezept für meine Keksrezeptsammlung!

    Wünsche dir noch einen schönen Abend,
    alles Liebe ,
    Christine

    AntwortenLöschen
  7. Hallo liebe Christiane,
    Wow, sehen die toll aus und so appetitlich.

    Wünsche dir noch einen schönen Abend.
    Liebste Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  8. Mmmhhh, kann ich nur sagen, liebe Christiane!
    Oberlecker sehen Deine Husarenkrapferll aus. So ähnliche habe ich dieses Jahr auch schon gemacht. Allerdings habe ich den Gelee nicht erhitzt. Ich denke, mit Deiner Technik leuchten und glänzen sie aber mehr.
    Dankeschön für das Rezept.
    Liebe Grüße
    Deine ANi

    AntwortenLöschen
  9. Danke für das Rezept, das sieht so lecker aus.
    LG Heike

    AntwortenLöschen
  10. Hallo 'Christiane, ich habe jetzt erst deine tollen Rezepte bemerkt, hatte das Wochenende über Weihnachtsmarkt mit dem Eine Welt Laden und sehr viel Arbeit. Aber du weißt ja wie das so ist. Danke für die leckeren Bilder und Rezepte da bekommt man ja richtig Lust aufs Backen.
    Ganz liebe Grüße Annerose

    AntwortenLöschen
  11. ...die gehören immer zum "Programm" -- schon das Aussehen ist der Hit!!!!
    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  12. Die sehen sehr, sehr köstlich aus!
    Liebste Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Christiane,
    oh sieht das lecker aus! Ich habe auch am
    Wochenende gebacken:-)
    LG Sylke

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Christiane,
    Diese Sorte mag ich besonders gerne.
    Wunderschön sind sie geworden :-)
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Christiane,
    Husarenknöpfe habe ich exakt heute gebacken und freue mich, dass auch andere diese leckeren Marmeladenplätzchen mögen.
    Liebe Grüße,
    Anette

    AntwortenLöschen
  16. danke für die tollen inspirationen!!! einen schönen abend wünscht angie

    AntwortenLöschen
  17. Hallo liebe Christiane,
    auch die Husarenkrapferl sehen wieder zum Anbeissen aus!
    Weihnachten fahren wir nicht nach Tirol, aber ich bin sicher wir treffen uns ein anderes Mal, Du kommst ja eh öfter und dann passt es sicher wieder.
    Deinen Gruß habe ich ausgerichtet und schicke Dir einen zurück!
    Alles Liebeund bis bald,
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Christiane,
    die sehen aber wieder lecker aus... :)
    Ganz liebe Grüße
    Janine

    AntwortenLöschen
  19. Hmmm, das tönt ganz fein! Ich nehme das Rezept gleich mit und probiere es morgen aus. Danke dir für das Rezept!
    Grüessli Ursula

    AntwortenLöschen
  20. ..... hmmmmm, also du Liebe die werde ich auch backen und ich befürchte nach Weihnachten muss man mich rollen, da ich nicht mehr laufen kann ;-/ .....

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...